2015

Der Nussknacker

Clara bekommt am Weihnachtsabend von ihrem Patenonkel Drosselmeyer einen Nussknacker geschenkt. Kaum ist sie eingeschlafen, schleicht er sich in ihre Träume und sie ist mitten drin in einer aufregenden Schlacht, in der der Nussknacker ein Heer von Spielzeugsoldaten anführt und gegen das Heer des Mäusekönigs kämpfen muss. Mutig unterstützt sie „ihren“ Nussknacker und verhilft ihm zum Sieg. Erstaunlicherweise verwandelt er sich in einen Prinzen und nimmt sie mit auf eine Reise ins Reich der Süßigkeiten. Hier lernt Clara den Tannenwald und das Schloss Zuckerburg kennen und schließlich die Zuckerfee, die ihr zu Ehren ein rauschendes Fest veranstaltet.

 

Davon, was sich Angela Kus und ihre Schüler*innen an phantasievollen Choreographien, Kostümen, Requisiten und Kulissen wieder einfallen ließen, konnte man sich am 12.12. und am 13.12.2015 in der prall gefüllten Aula Hückelhoven überzeugen. Dreimal wurde die Geschichte vom Nussknacker und dem Mausekönig auf die Bühne gebracht. Sie geht zurück auf E. T. A. Hoffmann. Pjotr Iljitsch Tschaikowski komponierte dazu eines der populärsten Ballette, das am 18. Dezember 1892 zum ersten Mal aufgeführt wurde und bis heute regelmäßig, meistens um die Weihnachtszeit herum, aufgeführt wird.

 

Nachfolgende Bilder sind von Lothar Knobloch und Herrn Boland.